Striezelmarkt Dresden 2017 » Weihnachtsmarkt Altmarkt | Dresden-Tourist.de

Striezelmarkt Dresden 2017

Striezelmarkt Dresden 2017 » Weihnachtsmarkt Altmarkt

Dresdner Striezelmarkt: Lange Tradition erleben

Glühweinduft und Lichterglanz erfüllen ab dem 29. November die gesamte Dresdner Innenstadt. Der älteste deutsche Weihnachtsmarkt öffnet zum 583. Mal seine Pforten. Das weihnachtliche Markttreiben begeistert Besucher aus Nah und Fern.

Im Herzen der barocken Altstadt erstrahlt der Striezelmarkt in vollem Glanz. Veranstaltungsort ist der Altmarkt. Dieser ist ca. einen Kilometer vom Dresdner Hauptbahnhof entfernt. Die Prager Straße führt direkt zum Weihnachtsmarkt.

1434 urkundlich belegt

Schon 1434 ist der Weihnachtsmarkt urkundlich belegt. Ursprünglich war der Markt ein eintägiger Fleischmarkt. Heute werden zahlreiche Waren aus dem Erzgebirge, Geschenkideen und handgemachte Produkte angeboten. 250 Stände warten darauf besucht zu werden. Im Fokus steht der Dresdner Christstollen, der seit dem 16. Jahrhundert auf dem Weihnachtsmarkt in Dresden verkauft wird. Der Dresdner Stollen, kurz Striezel genannt, verleiht dem Weihnachtsmarkt auch seinen Namen.

Die Kindererlebniswelt begeistert die kleinen Gäste des Marktes, denn jeden Tag wir hier ein Türchen des Adventskalenders geöffnet. In den weihnachtlichen Schauwerkstätten wird die Handwerkstradition lebendig. Hier lassen sich Handwerks- und Bäckermeister über die Schulter schauen.

Kulinarische Spezialitäten genießen

Zu den kulinarischen Spezialitäten gehören neben dem Dresdner Christstollen zum Beispiel Pulsnitzer Pfefferkuchen, Thüringer Bratwurst, Stollentaler und Dresdner Pflaumentoffel.

Eine besondere Attraktion ist die 14 Meter hohe Weihnachtspyramide. Die größte Stufenpyramide der Welt wird von 42 Holzfiguren geschmückt.

Der Striezelmarkt in Dresden wird von einem umfangreichen Veranstaltungsprogramm und Ausstellungen begleitet. Besucher können einen Bummel über den Markt mit Veranstaltungen wie Adventssingen oder Theateraufführungen verbinden. Schön ist eine weihnachtliche Fahrt durch Dresden mit der Hummelbahn.

Diese weiteren Highlights dürfen Besucher nicht verpassen:

  • Dresdner Adventskalenderfest
  • Dresdner Pfefferkuchenfest
  • Dresdner Stollenfest
  • Sternstunden – die lange Striezelnacht
  • Dresdner Pyramidenfest
  • Dresdner Gospelabend
  • Tag der Kreuzkirche

Der Striezeltaler

Mit dem Striezeltaler können Besucher des Weihnachtsmarktes bargeldlos auf dem Striezelmarkt bezahlen. Für 10 Euro gibt es beispielsweise 11 Taler. Diese können bei allen Händlern auf dem Weihnachtsmarkt eingelöst werden. Ein Taler entspricht einem Euro, das heißt jeder Besucher bekommt einen Euro geschenkt.

Öffnungszeiten
Vom 29. November bis zum 24. Dezember 2017:

täglich: 10 bis 21 Uhr
29.11. (Eröffnungstag): 16 bis 21 Uhr
24.12. (Abschlusstag): 10 bis 14 Uhr

Bildrechte: © Landeshauptstadt Dresden, Amt für Wirtschaftsförderung / Foto: Sylvio Dittrich