30. Internationales Filmfest in Dresden 2018 | Dresden-Tourist.de

30. Internationales Filmfest in Dresden 2018

30. Internationales Filmfest in Dresden 2018

Inspirierend, weltoffen, vielfältig: das 30. Internationale Filmfestival Dresden

Im Jahr 1989 ins Leben gerufen, etablierte sich das Internationale Filmfestival Dresden binnen kurzer Zeit zu einem der höchstdotierten Kurzfilmfestivals in Europa. An sechs Festivaltagen im April werden neue Kurzfilme aus Deutschland und der ganzen Welt vorgestellt, um vor den Augen akkreditierter Fachbesucher sowie rund 25.000 Besucher zu bestehen.

In diesem Jahr ist es vom 17. bis 22. April 2018 soweit. Im Rahmen von 13 Programmen werden etwa 80 Kurzfilme nationaler und internationaler Produzenten zur Schau gestellt. Gewiss erhofft sich jeder Teilnehmer des Wettbewerbs Aussichten auf den Sieg. Die begehrten “Goldenen Reiter” werden vergeben. Preisgelder im Wert von knapp 70.000 Euro warten auf neue Besitzer. Beispielsweise werden der beste nationale sowie internationale Animations- und Kurzspielfilm gekürt. Die Sonderpreise werden unter anderem für den “Goldenen Reiter” Filmton sowie den ARTE-Kurzfilmpreis vergeben. Die Wahl der Juroren ist gut durchdacht. In jedem Jahr berufen die Veranstalter des Internationalen Dresdner Filmfestivals ausgewählte unabhängige Jurys, die die Sieger prämieren.

Die Spielstätten des Filmfests Dresden

Einige bekannte Spielstätten sind die Filmtheater Schauburg Dresden, das Thalia Cinema oder das Programmkino Ost. Zudem wird das Filmfest Dresden im Kleinen Haus des Staatsschauspiels Dresden, dem Societaetstheater, dem Alten Wettbüro sowie auf dem Neumarkt Dresden ausgetragen. Die Liste der Locations wird durch das Clubkino im Lingnerschloss, das Deutsche Institut für Animationsfilm, das Kunsthaus Raskolnikow, die Filmgalerie Phase IV und die Dreikönigskirche ergänzt.

Was erwartet die Zuschauer?

Seit jeher zeichnet sich das Internationale Filmfestival Dresden durch ein vielfältiges Programm aus. Regisseure und Produzenten thematisieren in ihren Filmen beispielsweise gesellschaftspolitische Themen. Auch in diesem Jahr dient die 30. Ausgabe des Filmfests als Podium des gemeinsamen Austauschs zwischen dem Auditorium und Filmemachern. Der Wettbewerb wird durch Retrospektiven, die Präsentation von Kinder- und Jugendfilmen sowie Sonderprogramme mit spezifischen Länder- oder Themenschwerpunkten ergänzt. Ein zusätzliches Highlight ist die Sektion “etc. – events.trainings.connections”. Im Rahmen dieses Programmpunkts finden Vorträge, Podiumsdiskussionen, Ausstellungen sowie Workshops statt.

Voraussichtliche Ticketpreise:

Einzelticket: 7,50 Euro
ermäßigte Tickets (u. a. für Dresden-Pass-Inhaber oder Arbeitsuchende): 5,00 Euro
5er-Tickets: 30,00 Euro
Kinder- und Jugendprogramme: 3,50 Euro (Zuschauer unter 18 Jahren); 5,00 Euro (Zuschauer über 18 Jahren)