Heinrich Schütz Musikfest 2017 in Dresden | Dresden-Tourist.de

Heinrich Schütz Musikfest 2017 in Dresden

Heinrich Schütz Musikfest

Heinrich Schütz Musikfest: Aus Liebe zur Wahrheit

Das Heinrich-Schütz-Musikfest ehrt den Komponisten Heinrich Schütz. An den drei Spielorten Bad Köstritz, Dresden und Weißenfels findet das Musikfest statt. Die Spielorte sind gleichzeitig die zentralen Lebens- und Wirkungsstationen des Künstlers. 2017 steht die Veranstaltung unter dem Motto „aus Liebe zur Wahrheit“.

2010 wurde das überregionale Festival ins Leben gerufen. Damit wird die Bedeutung Heinrich Schütz’ für die Barockmusik betont. Dieses Jahr können Sie vom 06. bis 15. Oktober an der Veranstaltung teilnehmen.

37 Veranstaltungen im Oktober

Die Konzerte der Gambistin Hille Perl gelten als Highlight des Musikfestes. Mit ihrem Instrument interpretiert sie Musik des 17. und 18. Jahrhunderts. Hille Perl ist der Stargast des diesjährigen Heinrich Schütz Musikfestes. Ihr Programm wird unter anderem am 08. Oktober ab 17 Uhr in der Weißenfelser Marienkirche zu hören sein.
Zehn der 37 Veranstaltungen finden in Weißenfels und Zeitz statt. Zum Anziehungspunkt dürfte erneut das Wandelkonzert durch die Weißenfelser Innenstadt werden.
Das Wandelkonzert bringt den Komponisten Schütz besonders nahe. Johannes Kreis schlüpft dabei seit 15 Jahren in die Rolle des Komponisten. Mehr als 200 Teilnehmer nehmen an dem Konzert teil.
Beim Eröffnungskonzert in der Dresdner Annenkirche wird die Sopranistin Dorothee Mields auftreten.
Am 11. Oktober wird zudem im Weißenfelser Heinrich-Schütz-Haus ein gemeinsames Forschungsvorhaben der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der hiesigen Gedenkstätte vorgestellt. Durch die Analyse von Hoftagebüchern des Kurhauses Sachsen wurde die Kultur höfischer Feste in Weißenfels, Zeitz und Merseburg rekonstruiert.
2017 wartet ein besonderes Programm auf die Besucher.

Heinrich Schütz: Der Vater unserer modernen Musik

Heinrich Schütz (1585 – 1672) hat die Musikgeneration nach ihm geprägt. Er gilt als „Vater unserer modernen Musik“ und war der erste deutsche Komponist von Weltrang. Ihm zu Ehren findet seit fast zwanzig Jahren das Heinrich Schütz Musikfest statt. In Weißenfels verbrachte Schütz seine Jugend und Altersjahre. Zu dem Musikfest reisen renommierte Künstler und aufstrebende Nachwuchsmusiker in den Burgenlandkreis.

Die Spielorte

Bad Köstritz

In Bad Köstritz steht das Geburtshaus des Komponisten. Konzerte finden in der Kirche St. Leonhard statt. In einem ehemaligen Gasthaus findet sich seit 1985 ein Museum über den berühmtesten Sohn der Stadt.

Weißenfels

Hier verbrachte Schütz seine Kindheit. Er sang im Collegium musicum, einer bürgerlichen musikalischen Vereinigung. Nach seiner Karriere zog es ihn zurück in die Stadt an der Saale. Sein Haus ist als einziges weitestgehend im Originalzustand bis heute erhalten. Gespielt wird in der Marienkirche in Weißenfels.

Dresden

Heinrich Schütz verbrachte 37 Jahre seines Lebens als Hofkapellmeister in Dresden. Seine Hauptwirkungsstätte war die evangelische Schlosskapelle. Die vielfältigen Spielorte spiegeln die Bedeutung des Komponisten für die Musikgeschichte Dresdens wider.

Karten sind in der Touristinformation in Weißenfels, Markt 3, erhältlich.
Informieren Sie sich auch online unter www.schütz-musikfest.de
Ticket-Hotline: +49 1806-700733