29. Dresdner Elbhangfest 2019 | Dresden-Tourist.de

29. Dresdner Elbhangfest 2019

Elbhangfest Dresden

“Diddschn statt Diggschn”: 29. Dresdner Elbhangfest startet Ende Juni

Das Dresdner Elbhangfest ist ein beliebtes Kultur- und Familienfest, das 2019 in die 29. Runde geht. Vom 29. bis 30. Juni 2019 sind feierfreudige Einheimische und Auswärtige dazu eingeladen, das 29. Elbhangfest gemeinsam zu begehen. Die Schauplätze der vergangenen Jahre werden auch 2019 wieder aufgegriffen. Dreh- und Angelpunkt ist die autofreie Pillnitzer Landstraße samt dem alle umliegenden Ortschaften verbindenden Festumzug. Doch auch die in den Hangkirchen gelegenen Konzerträume und historisch anmutende Dorfkerne sind ein fester Bestandteil des Dresdner Elbhangfests.

Miteinander ins Gespräch kommen: beim wohltemperierten Kaffeerkränzchen

In diesem Jahr verfolgen die Veranstalter die Idee, ein “wohltemperiertes Kaffeekränzchen” zu organisieren, das natürlich ganz bewusst an Johann Sebastian Bachs Meisterwerk “Das wohltemperierte Klavier” erinnert. Mit diesem Kaffeekränzchen verfolgt der organisierende Heimatverein die Vision, das respektvolle Miteinander der Einwohner zu stärken. Getreu dem diesjährigen Motto “Diddschn statt Diggschn – das wohltemperierte Kaffeekränzchen” sollen Menschen dazu aufgerufen werden, trotz unterschiedlicher Weltanschauungen und Standpunkte noch stärker miteinander ins Gespräch zu kommen.

Kreative Programm-Höhepunkte

Im Rahmen der Festtage werden die Gäste der Veranstaltung an zahlreichen Orten zum gemeinsamen “Diddschn” eingeladen. Besonders viel Kreativität fließt in die Gestaltung der Tischkarten ein, deren thematische Vielfalt von “RomanTisch” bis hin zu “KriTisch” reicht. Außerdem ist ein Festumzug geplant, der unter der Bezeichnung “Sachsen-Dreier” Themen aller drei sächsischer Städte aufgreifen wird. Deshalb sind auch Künstler aus Dresden, Leipzig und Chemnitz zu der Veranstaltung eingeladen, um mit Bachschen Kaffeekantaten und anderen genreübergreifenden Vorträgen ein abwechslungsreiches Intermezzo klassischer Musik zu präsentieren.

Konzerte und Open-Air-Präsentationen

Ein musikalisches Highlight ist das Eröffnungskonzert, das zu Ehren des 200. Geburtstags von Clara Schumann durchgeführt wird. Das Abschlusskonzert widmet sich dem Schaffen der aus Leipzig stammenden Dichterin Lene Voigt. Eine Straßenausstellung in Loschwitz präsentiert herausragende Werke der Leipzigerin. Eine in Niederpoyritz durchgeführte Open-Air-Präsentation stellt unter dem Titel “Wie drei Städte träumen” ganz bewusst eine Verbindung zum Tag der Architekten her. Ein weiterer Publikumsmagnet ist die Literaturkutsche, bei der unter anderem Lesungen über die sächsische Sprache abgehalten werden.

Für Neues offen: auf der offenen Elbhang-Bühne

An allen drei Tagen sind die Augen des Publikums auf die “offene Elbhang-Bühne” gerichtet, wenn junge Talente ihre Fähigkeiten von jeweils 11 bis 14 Uhr unter Beweis stellen können. Diese Plattform bietet Chören, Musikschulen, Schulen, Solisten, Bands, Kulturvereinen oder Orchestern die Gelegenheit, vor einem großen Publikum ihr Können unter Beweis zu stellen. Die ersten Elbhangfestkarten sind schon jetzt erhältlich. Die silberfarbigen Eintrittsbänder stehen in Vorverkaufsstellen wie der Konzertkasse Dresden oder der in Pillnitz gelegenen Backwirtschaft bereit. Die 3-Tages-Wochenendkarte kostet jeweils 10 Euro pro Person. Für Besucher bis zu 18 Jahren ist der Eintritt zum Elbhangfest frei.

Der Elbhang: kein Ort wie jeder andere

Der zwischen Pillnitz und Loschwitz gelegene Elbhang ist eine reizvolle Kulturlandschaft im Raum Dresden, die zwischen dem Schönfelder Hochland und malerischen Auenwiesen zu Hause ist. Hier hat sich im Herzen verträumter Elbdörfer und einstiger Weinberge eine Landschaft mit außergewöhnlich vielfältiger Architektur herausgebildet. Diese charmante Ortschaft galt in der Vergangenheit immer wieder als Rückzugsort namhafter Persönlichkeiten, die rund um den Elbhang ihre Spuren hinterließen. August der Starke ließ vor etwa 300 Jahren in unmittelbarer Nähe eine Schlossanlage errichten. In Loschwitz und Umgebung fanden Schriftsteller wie E.T.A. Hoffmann oder Maler Caspar David Friedrich ein Zuhause auf Zeit. Aus diesem Grund begeistert der Elbhang bis heute als beliebter Besuchermagnet.