Stadtfest 2017 Canaletto

Dresdner Stadtfest 2017 » CANALETTO

CANALETTO: Neues entdecken auf dem 19. Dresdner Stadtfest

Vom 18. bis 20. August 2017 findet das wichtigste Sommer-Highlight 2017 statt. Dresden feiert sein Stadtfest CANALETTO. Das 19. Dresdner Stadtfest ist das 811. Stadtjubiläum. Unter dem Motto „Neues entdecken“ findet das Event  auf der Altstädter Elbseite statt.

Das CANALETTO-Gelände erstreckt sich an der Altstädter Elbseite und führt über den Sächsischen Landtag weiter über die Flächen unterhalb der Marienbrücke bis zum Volksfestgelände. Im Altstadt-Kern finden wie gewohnt Stadtfest-Klassiker wie das Familienareal der Ostsächsischen Sparkasse, die Weinmeile auf dem Neumarkt oder die Theaterbühne auf dem Schlossplatz statt. Der Streetfood-Court ist diesmal auf der Piazza an der Schlossstrasse zu finden. Zwischen Maritim Hotel und dem Congress Center sorgen junge Dresdner Bands für alternative Stimmung. Erstmals wird auch der Sächsische Landtag ins Fest integriert. Hier präsentiert sich u.a die Blaulichtmeile von Technischem Hilfswerk, Bundespolizei und Zoll.

Buntes Sommerprogramm und ein einmaliges Feuerwerk

Insgesamt warten 15 Locations, 9 Bühne und ein buntes Programm auf die Besucher. Musik, Show, Theater, Gastronomie und Familienaktionen unterhalten die Gäste. Am Eröffnungstag spielt die Dresdner Philharmonie ab 19 Uhr auf der einzigartigen Open-Air-Bühne auf dem Theaterplatz. Freitagabend verwandeln StereoAct den Theaterplatz zur Partymeile. Für DJ-Weltmeister Eskei83 ist das CANALETTO ein Heimspiel. Den krönenden Abschluss bildet das traditionelle Feuerwerk. Dieses wird am Sonntag gegen 21:45 Uhr angezündet. Zum Feuerwerk drängen sich die Gäste entlang der Brühlschen Terrasse, der Carolabrücke, dem Königsufer an der Elbe sowie der Augustusbrücke und bestaunen das Kunstwerk am Dresdner Nachthimmel. Einen Eindruck zeigt dieses Video aus dem letzten Jahr.

Programm wird häppchenweise enthüllt

Das komplette Bühnenprogramm wird nach und nach bekannt gegeben. Dies soll die Spannung aufrechterhalten. Am Sonnabend heißt es „Ostrock meets Poprock“: Nach der Berliner Band „Staubkind“ wird „Renft“ auftreten. Weitere Knaller warten an jedem der Festtage.

Kostenfreier Bus-Shuttle

Neu ist der kostenfreie Bus-Shuttle. Erstmals können Besucher die Parkfläche an der Messe Dresden nutzen und werden mit dem Parkticket kostenfrei ins Festgelände gefahren.

Der berühmte Canaletto-Blick

Kennen Sie den berühmten „Canaletto-Blick“? Wenn man vom Neustädter Elbufer aus flussaufwärts auf die Dresdner Stadtsilhouette mit Hof- und Frauenkirche schaut, genießt man genau diesen Blick. Der Name ist auf das gleichnamige Gemälde zurückzuführen, welches in der Gemäldegalerie „Alte Meister“ zu bewundern ist.

Bernado Bellotto, genannt Canaletto, wurde in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts in Venedig geboren. Er malte äußerst realistische Stadtansichten von Wien, Turin, Warschau und Dresden. 1747 wurde er erstmals Hofmaler in Dresden.

Auf der Website der Dresdner Stadtfest GmbH werden sogar die Minuten und Sekunden gezählt, bis es ans Feiern geht. 52 Stunden lang feiert ganz Dresden. Auf dem Mittelaltermarkt zwischen Marienbrücke und Kongresszentrum gibt es Waren aus vergangenen Zeiten zu sehen; man wird in eine andere Zeit versetzt. Wem es nicht hoch genug sein kann, sollte eine Runde auf dem Riesenrad drehen. Doch auch ein paar Überraschungen soll es noch geben. 2017 werden wieder hundertausende Menschen erwartet.  Informieren kann man sich online unter www.dresdner-stadtfest.com/ oder auf Facebook.

Bildrechte: © Landeshauptstadt Dresden, Amt für Wirtschaftsförderung / Foto: Sylvio Dittrich