AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Leistungsvermittlung des Tourismusverbandes Dresden e.V.

Sehr geehrter Dresden Gast,

bitte schenken Sie den nachfolgenden Vermittlungsbedingungen Ihre Aufmerksamkeit, sie regeln die Rechtsbeziehungen zwischen Ihnen und
dem Dresden Tourismus Verband e.V. (nachfolgend TVD genannt).

I. Allgemeine Regelungen für sämtliche Vermittlungsleistungen

1. Gegenstand der Vermittlung

Der TVD vermittelt über die Buchungsplattform Dresden-Tourist. de Übernachtungsleistungen (Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen etc.), sonstige touristische Dienstleistungen (öffentliche Stadtrundfahrten, Gästeführerleistungen etc.) und Pauschalreisen/ Arrangements. Der TVD bietet  in eigener Verantwortung keinerlei touristische Leistungen oder Reiseleistungen an, er vermittelt diese vielmehr im Namen und für Rechnung dritter Unternehmen, der sogenannten Leistungsträger oder Reiseveranstalter. Der Vertrag über die touristischen Leistungen oder Reiseleistungen kommt somit ausschließlich zwischen dem Gast und dem Leistungsträger/Reiseveranstalter  zustande.  Die Vorschriften der §§ 651a ff. BGB keine Anwendung. Der Umfang der vermittelten Leistung ergibt sich aus der Bestätigung  des Leistungsanbieters. Es gelten ausschliesslich deren Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB).

2. Haftungsausschluss

Der TVD haftet nicht für Inhalte / Leistungen der Leistungsanbieter / Reiseveranstalter – insbesondere deren AGB’s. Für Inhalte der Leistungsanbieter / Reiseveranstalter die über Iframes abgerufen oder erreicht werden, haftet ausschliesslich der entsprechende Leistungsanbieter / Reiseveranstalter.

3. Allgemeine und Rechtliche zu Gruppen- und Firmenreisen

3.1. Die auf diesem Buchungsportal angebotenen Gruppen- und Firmenreisen  stellen  themenbezogene Vorschläge dar, die Anregungen dazu bieten sollen, ein individuelles Besuchs- und Besichtigungsprogramm für Gruppen in Dresden und Umgebung zusammenzustellen. Die individuellen Angebote werden von Kooperationspartnern des  TVD  in deren eigenem Namen erstellt; Ihr Vertragspartner und Reiseveranstalter ist ausschließlich der Kooperationspartner.

3.2. Wenn Sie sich für eine Gruppenreise/Firmenreise  nach Dresden und Umgebung, gleichgültig ob auf der Grundlage der auf diesem Portal  aufgeführten Vorschläge, interessieren, wird der  TVD einen geeigneten Kooperationspartner auswählen und Sorge tragen, dass der Kooperationspartner sich mit Ihnen hinsichtlich der Erstellung eines individuellen Angebotes für Ihre Reise in Verbindung setzt.

3.3. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass bis zur Übermittlung Ihres Buchungswunsches an den  jeweiligen Reisveranstalters aus sachlichen Gründen (nicht mehr zur Verfügung stehender Hotelkapazitäten etc) Änderungen der Leistungen möglich sind, Über diese werden Sie selbstverständlich vor Vertragsschluss vor Ihrer Buchung unterrichtet.

3.4. Die auf diesem Portal  angegebenen Preise sind „Ab-Preise“, die je nach konkreter Buchung auch höher sein können. Beispielsweise können die Preise aufgrund einer höheren Hotelkategorie höher sein als der angegebene „Ab-Preis“. Die Reiseveranstalter behalten sich ausdrücklich vor, vor Vertragsschluss eine Änderung des Reisepreises, insbesondere bei Preiserhöhungen der Leistungspartner, zu erklären, über die Sie vor der Buchung selbstverständlich informiert werden. Eine Preisanpassung ist außerdem zulässig, wenn die vom Kunden gewünschte und auf dem Portal  angebotene Reise nur durch den Einkauf zusätzlicher touristischer Leistungen (Kontingente) möglich  ist.

3.5. Der TVD vermittelt Ihnen lediglich einen konkreten Anbieter. Der TVD bietet in eigener Verantwortung keinerlei Reiseleistungen an. Reiseveranstalter im Sinne § 651 BGB ist nicht der TVD  sondern der  jeweilige Reiseveranstalter/ Incoming Agentur, der das  Angebot für diesem Buchungsportal  erstellt hat. Zwischen Ihnen und dem  Reiseveranstalter  kommt ein Reisevertrag zustande. Der Name des Reiseveranstalters und dessen allgemeine Geschäftsbedingungen werden Ihnen mit dem verbindlichen Buchungsangebot übermittelt.

3.6. Der TVD steht nicht für die ordnungsgemäße Durchführung der Leistungen Dritter ein, sondern lediglich für die ordnungsgemäße Auswahl eines Anbieters. Der  TVD haftet ausschließlich für ihre Vermittlungstätigkeit. Die Haftung beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Die Haftung bei einfacher Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. Bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit und bei Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz gelten die gesetzlichen Regelungen. Der TVD  haftet nicht für Störungen infolge höherer Gewalt oder Streiks oder Übermittlungsstörungen im Kommunikationsnetz. Es besteht insbesondere keine Haftung des TVD   für den Ausfall oder die Änderung von Veranstaltungen, Überbuchung von Beherbergungsbetrieben, fehlende Zugänglichkeit von Ausstellungen oder ähnlichen Leistungsstörungen im Zusammenhang mit dem zwischen Ihnen und Ihrem Vertragspartner geschlossenen Reisevertrag.

3.7. Ihre an uns übermittelten Daten werden elektronisch verarbeitet. Diese Daten werden nur in dem Umfang weitergegeben, wie es für die Kontaktaufnahme mit Ihnen durch einen Reiseveranstalter notwendig ist. Bei der Datenerfassung werden die gesetzlichen Datenschutzregelungen eingehalten. Der TVD  wird die Daten nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergeben oder sonst nutzen, außer wenn gesetzliche Vorschriften eine Übermittlung der Daten verlangen. Soweit Informationen zu statistischen Zwecken erfasst und weitergegeben werden, enthalten diese keine persönlichen Daten.

4. Gästeführerleistungen

4.1. Auf das Rechtsverhältnis zwischen dem Gästeführer und dem Gast finden in erster Linie die mit dem Gästeführer getroffenen Vereinbarungen, ergänzend diese Vermittlungs- und Vertragsbedingungen und die gesetzlichen Vorschriften (Dienstvertrag) Anwendung.

4.2. Die geschuldete Leistung des Gästeführers besteht aus der Durchführung der Gästeführung entsprechend der Leistungsbeschreibung. Soweit etwas anderes nicht ausdrücklich vereinbart ist, ist die Durchführung der Gästeführung nicht durch einen bestimmten Gästeführer geschuldet. Vielmehr obliegt die Auswahl des jeweiligen Gästeführers nach Maßgabe der erforderlichen Qualifikation der DTG. Auch im Falle der Benennung oder ausdrücklichen Vereinbarung einer bestimmten Person des Gästeführers bleibt es vorbehalten, diesen im Falle eines zwingenden Verhinderungsgrundes (insbesondere wegen Krankheit) durch einen anderen, geeigneten und qualifizierten Gästeführer zu ersetzen.

4.3. Der Gästeführer ist verpflichtet eine Stunde an dem vereinbarten Treffpunkt auf ein mögliches verspätetes Eintreffen zu warten. Die Wartezeit ist honorarpflichtig, d.h. die Führung verringert sich um die Wartezeit.

4.4. Die vereinbarten Preise schließen die Durchführung der Gästeführung ein. Sonstige Kosten (Eintrittsgelder, Lizenzgebühren, Beförderungskosten etc.) innerhalb der im Rahmen der Gästeführungen besuchten Sehenswürdigkeiten sind bar zu bezahlen und nur dann im vereinbarten Preis eingeschlossen, wenn sie unter den Leistungen der Gästeführung ausdrücklich aufgeführt oder zusätzlich vereinbart sind. Soweit nichts anderes vereinbart ist, ist die vereinbarte Vergütung vor Beginn der Gästeführung in bar zu zahlen. Ohne vollständige Bezahlung besteht kein Anspruch auf die vereinbarten Leistungen.

4.5. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen pro Guide bei Rundgängen beschränkt. Wollen Sie – entgegen Ihrer Buchung – vor Ort bis zu fünf weitere Personen teilnehmen lassen, sind pro Person € 5,00/Stunde vor der Führung direkt an den Gästeführer zu zahlen. Insofern Sie über 30 Personen teilnehmen lassen wollen, ist das für die Führung von 25 Personen vereinbarte Honorar noch einmal zusätzlich vor der Führung direkt an den Gästeführer zu zahlen.

4.6. Sie können jederzeit durch eine schriftliche Erklärung unter Angabe der Buchungsnummer gegenüber der Dresden Tourismus GmbH von dem mit dem Gästeführer über die Führung geschlossenen Vertrag zurücktreten. Der Gästeführer kann seinen Ersatzanspruch wie folgt pauschalieren:

bis 8 Tage vor der Führung: 0 %
7 bis 3 Tage vor der Führung: 80 %
ab 2 Tage vor der Führung: 100 %

des für die Führung vereinbarten Preises. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei der Dresden Tourismus GmbH. Es bleibt Ihnen in allen Fällen unbenommen nachzuweisen, dass kein oder ein wesentlich geringerer Schaden durch Ihren Rücktritt entstanden ist, als eine von Ihnen geforderte Pauschale. In diesem Fall sind Sie zur Bezahlung der geringeren Kosten (oder wenn kein Schaden entstanden ist zu keiner Zahlung) verpflichtet. Der Gästeführer behält sich vor, in Abweichung von den vorstehenden Pauschalen eine höhere, konkrete Entschädigung zu fordern. In diesem Fall ist der Gästeführer verpflichtet, die geforderte Entschädigung unter Berücksichtigung der ersparten Aufwendungen und einer etwaigen, anderweitigen Verwendung der gebuchten Leistung konkret zu beziffern und zu belegen.

4.7. Nimmt der Gast die vereinbarten Leistungen, ohne dass dies vom Gästeführer oder der DTG zu vertreten ist, ganz oder teilweise nicht in Anspruch, obwohl der Gästeführer zur Leistungserbringung bereit und in der Lage ist, so besteht kein Anspruch auf Rückerstattung bereits geleisteter Zahlungen. Für die vereinbarte Vergütung gilt 6.6.

4.8. Der Gast ist verpflichtet, etwaige Mängel der Führung und der vereinbarten Leistungen sofort gegenüber dem Gästeführer anzuzeigen und Abhilfe zu verlangen. Etwaige sich aus mangelhaften oder unvollständigen Leistungen des Gästeführers ergebenden Ansprüche entfallen nur dann nicht, wenn diese Rüge unverschuldet unterbleibt. Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Leistungen sind unverzüglich und ausschließlich an den jeweiligen Gästeführer zu richten.

4.9. Der Gästeführer kann einen verspäteten Beginn der Führung ablehnen, wenn die Verschiebung objektiv unmöglich oder unzumutbar ist, insbesondere wenn dadurch Folgeführungen oder anderweitige zwingende Termine des Gästeführers nicht eingehalten werden können. Verschiebungen von mehr als 60 Minuten berechtigen den Gästeführer generell zur Absage der Führung.

5. Bezahlung der gebuchten Leistungen

Die Zahlung erfolgt ausschliesslich bei dem in der Reisebestätigung benannten Leistungsträger/Reiseveranstalter. Der TVD nimmt ausdrücklich keine Zahlungen entgegen.

6. Datenschutz

Die eingegebenen Daten des Kunden werden auf dem Buchungsportal Dresden-Tourist  nicht gespeichert  Diese Daten werden nur in dem Umfang an den Leistungsträger/Veranstalter weiter gegeben, wie es für eine Buchung notwendig ist.

7. Ausschlussfrist für Ansprüche des Auftraggebers

Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung von Leistungen des Leistungsträgers/Veranstalters müssen innerhalb eines Monats nach vertraglich vorgesehener Beendigung der Leistung  beim Reiseveranstalter/Leistungsträger geltend gemacht werden (Ausschlussfrist).

8. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Vermittlungsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch die gesetzliche Regelung zu ersetzen.

9. Gerichtsstand

Klagen gegen den TVD sind an deren Sitz zu erheben. Für Klagen des TVD  gegen Sie ist Ihr Wohnsitz maßgebend, es sei denn, die Klage richtet sich gegen Vollkaufleute. In diesen Fällen ist der Sitz des TV maßgebend.